GPS-Sportuhren Test 2016. die neusten Sportuhren von Polar, Garmin und TomTom
GPS-Sportuhren Test 2016. die neusten Sportuhren von Polar, Garmin und TomTom
GPS-Sportuhren-Test
GPS-Sportuhren-Test

TomTom Spark 3 - die GPS-Sportuhr fürs Fitnessstudio

Sportfunktionen

 

Die Sportuhr zeichnet durch einen Aktivitätstracker die tägliche Aktivität des Nutzers auf, auch die Schlafphasen werden überwacht und eingeteilt in Leicht- und Tiefschlafphasen. Die Auswertung erfolgt auf Basis der gelaufenen Schritte und der verbrannten Kalorien. Im Falle dass die Sportuhr in der Cardioversion gekauft wurde, kann auch die Herzfrequenz über den Tag erfasst werden und liefert so genauere Daten über den Gesundheitszustand.

Die TomTom Spark 3 verfügt über 7 verschiedene Sportmodi, die je nach Training gewählt werden können. Die Hauptsportarten sind Laufen, Rad fahren und Schwimmen. Jedoch bietet die Sportuhr auch Funktionen wie Fitnesstudio- oder Freestyletraining. Je nach Sportart zeigt die Uhr während des Trainings unterschiedliche Kenngrößen an. Beim Laufen Dauer, Pace, Geschwindigkeit und Distanz. Beim Schwimmen Tempo, Schwimmzüge und Rundenanzahl. Zudem ist die Uhr bis zu 40m Tiefe wasserdicht, also sehr gut zum Schwimmen geeignet.

Durch das GPS-Signal, das die Trainingseinheit verfolgt, können auch verschiedene Navigationsfunktionen verwendet werden. Die Uhr bietet die Möglichkeit, den Startpunkt der Trainingseinheit immer wieder zu finden, also den Heimweg zu suchen. Das animiert den Nutzer auch mal neue Strecken auszuprobieren ohne genau zu wissen, wo diese hinführen. Zudem kann man über die TomTom MySports App eine Trainingsroute auf seine Uhr laden und diese dann während des Trainings verfolgen. Dies bietet den Vorteil, dass der Sportler bereits vor Beginn des Trainings eine passende Route zu seinem Trainingsplan aussuchen kann. Zu dieser Routenfunktion wird eine Rennfunktion angeboten, hiermit kann man bei derselben Route gegen seine eigene Vorgängerzeit laufen. Das dient hauptsächlich zur Motivation des Sportlers. Auf Stammstrecken kann so der Trainingsfortschritt sehr gut eingesehen werden.

Die Strecken und Leistungen können im Nachgang mit der TomTom MySports App ausgewertet und mit der Community geteilt werden. Die Auswertung erfolgt dann mit Kennziffern Strecken-/Höhenprofil, Geschwindigkeit, Herzfrequenz und Distanz. Hierzu ist es nur nötig, die Uhr via Bluetooth mit dem Smartphone zu koppeln.

Mit der TomTom Spark 3 Music kann man seine Musik direkt auf die Uhr laden und hat so seinen MP3-Player immer dabei. Die Uhr bietet Platz für ungefähr 500 Lieder und hat einen Speicherplatz von 3 GB.

 

Unser Gesamtresultat bei Sportfunktionen: 31 von 40 Punkten

 

 

Optik der Sportuhr

 

Die TomTom Spark ist etwas breiter als zum Beispiel die Polar M400 mit 13,7 mm. Mit einem Gewicht von 50g ist sie jedoch sehr leicht. Das Display ist 22*25mm groß und gut in das Armband eingearbeitet. Von der Form wirkt die TomTom Spark wie eine Smartwatch, da sie sehr schmal ist. Unter dem Bildschirm sitzt der Bedienungsknopf für die Uhr. Der Herzfrequenzmesser ist an der Rückseite der Uhr angebracht. Das Armband ist in 2 verschiedenen Größen erhältlich, so wird ein Armumfang von 145-206mm abgedeckt.  Die Armbänder sind austauschbar, so kann man die Farbe der Uhr seinem Outfit anpassen.

 

In Sachen Optik kommen wir auf 7 von 10 Punkten.

 

 

Bedienen und Einrichten

 

Die gesamte Bedienung der Uhr funktioniert über eine Taste unterhalb des Bildschirms, mit der man alle Funktionen und Menüs erreichen kann. Synchronisiert wird die Uhr über die TomTom MySports App mit dem Smartphone oder dem PC. Natürlich ist ein externes USB-Kabel bei Lieferung beigelegt, mit dem die Uhr geladen und auch synchronisiert werden kann. Über die MySports App können auch leicht die Routen für das Training runtergeladen werden. Alternativ kann man verschiedene Routen auch aus dem Internet ziehen und sie bei TomTom MySports einfügen.

Die Auswertung der Daten bei TomTom MySports ist sehr übersichtlich dargestellt und kann ohne Probleme auch in Social Media Netzwerken geteilt werden, um sich mit seinen Freunden zu messen.

 

Eine Punktzahl von 13 von 20 Punkten erreicht die Sprak 3 bei Bedienen und Einrichten.

 

Smartwatchfunktion

 

Die Synchronisierung mit dem Smartphone durch die TomTom MySports App ist zwar möglich, aber andere Smarte Funktionen sind leider nicht vorgesehen. Also ist es nicht möglich, über die Uhr Nachrichten oder Anrufe zu empfangen.

 

Leider konnten wir in der Kategorie Smartwatchfunktionen nur 4 von 10 Punkten verteilen.

 

Alltagtauglichkeit der GPS-Sportuhr Tom tom Spark 3

 

Die TomTom Spark 3 ist sehr gut alltagstauglich durch ihre schmale Form und die verschiedenen Armbänder ist sie im Alltag ein guter Begleiter, der kaum störend auffällt. Der Aktivitätstracker ist nicht direkt auf den ersten Bildschirm gelegt, kann aber durch blättern eingesehen werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Uhr bei zu langem Stillstand keine Nachrichten sendet.

Die Akkulaufzeit ist positiv hervorzuheben. Bei GPS-Nutzung und Musik hören, hält der Akku ungefähr 5 Stunden. Falls nur GPS genutzt wird, hält der Akku ungefähr 11 Stunden, also fast einen ganzen Sporttag. Bei normalen Gebrauch ohne GPS oder Musik hält der Akku über 3 Wochen. Das sind für eine GPS-Sportuhr schon sehr gute Werte.

Die fehlenden smarten Funktionen sind jedoch ein Manko in der Alltagstauglichkeit. Durch den Empfang von Nachrichten oder Anrufen mit der Uhr könnte der Alltag noch ein wenig erleichtert werden.

 

Unser Resultat: 16 von 20 Punkten

 

Verschiedene Bestellmöglichkeiten der TomTom Spark 3

 

TomTom bietet 4 verschiedene Kombinationen an, in denen man die Spark 3 bestellen kann.

TomTom Spark 3:      

  • GPS-Ortung
  • Aktivitätstracker
  • Multisportmodus
  • Routenfunktion

TomTom Spark 3 Music+Kopfhörer:

  • 3 GB Speicherplatz für Musik
  • Kostenlose Kopfhörer
  • GPS-Ortung
  • Aktivitätstracker
  • Multisportmodus
  • Routenfunktion

TomTom Spark 3 Cardio:

  • Eingebauter Herzfrequenzmesser
  • GPS-Ortung
  • Aktivitätstracker
  • Multisportmodus
  • Routenfunktion

TomTom Spark 3 Cardio+Music:

  • 3 GB Speicherplatz für Musik
  • Eingebauter Herzfrequenzmesser
  • GPS-Ortung
  • Aktivitätstracker
  • Multisportmodus
  • Routenfunktion

Wir empfehlen die TomTom Spark 3 Cardio mit integrierten Herzfrequenzmesser.

 

 

Fazit TomTom Spark 3

 

Insgesamt erreicht die TomTom Spark 3 in unserem Test ein gutes Ergebnis mit 71 von 100 Punkten.

Die TomTom Spark 3 ist eine GPS-Sportuhr fürs Fitnessstudio, weil sie mit den Fitnesstudioaktivitäten sehr gut geeignet ist. Die 7 Sportmodi decken zwar die wichtigsten Sportarten ab, zeigen jedoch nur einen sehr kleinen Bereich der möglichen Sportarten. Die GPS-Funktionen mit Routenplanung sind sehr fortschrittlich und erleichtern das Training in unbekannten Regionen. Hier hat TomTom sein vorhandenes Know-How aus den Navigationssystemen sehr gut in die Uhr verarbeitet. Die fehlenden Smartwatchfunktionen sind jedoch ein Manko im Vergleich zu den anderen getesteten Funktionen. Die Optik ist sehr hochwertig und ansprechend und auch bei der Alltagstauglichkeit muss man keine großen Abstriche machen  - außer die Smartwatchfunktionen.

 

Zum Amazon Angebot:

 

TomTom Spark 3 Cardio + Musik GPS-Fitnessuhr TomTom Spark 3 im GPS-Sportuhren Test

Druckversion Druckversion | Sitemap
© www.gps-sportuhren-test.de